상세검색
최근 검색어 전체 삭제
다국어입력
즐겨찾기0
커버이미지 없음
KCI등재 학술저널

디오니소스 다시 한번 더

니체의 디오니소스:자그레우스 신화의 수용과 철학적 의미

Die zentrale Aufgabe Philosophie Nietzsches besteht in der Suche nach einem Ausweg aus Moderne. Nietzsche definiert die Moderne als den physiologischen Selbstwiderspruch, weil Niedergangswerte, nihilistische Werte unter den heiligsten Namen die Herrschaft führen. Nietzsche bestimmt das Symptom des kulturellen Niedergangs, die De´cadence, als prägendes Element der Moderne, wobei er nicht die dem modernen Geist entsprechende Philosophie weiter entwickelt, sondern auf die griechische Antike als Anfang der abendländischen Kultur zurückgreift. Im Rückgang zu diesem Zeitalter entdeckt Nietzsche den Gott Dionysos, der für ihn die Zerrissenheit des menschlichen Daseins verkörpert, aber gleichzeitig einen Weg zur Überwindung dieses Problems eröffnet. Das Dionysische ist ein zentraler Begriff der Philosophie Nietzsches. Obwohl der Begriff des Dionysischen in Nietzsches Denkweg tiefgreifenden Wandlungenunterworfen ist, bleibt das Dionysische dennoch ein konstantes Motiv in Nietzsches Philosophie. Der Begriff das ,Dionysische’, den Nietzsche aus alten griechischen Mythen ableitet, ist zwar heute vor allem mit Nietzsches Namen verbunden, jedoch gibt es eine lange Rezeptionsgeschichte vor Nietzsche. Wie schon in der Nietzsche-Forschung ausführlich untersucht worden ist, war der orphische Zagreus-Mythos Nietzsche durch die Lektüre von Clemens, Creuzer und Lasselle bekannt. Obwohl die Verbindung von Dionysischem nicht erst durch Nietzsche zustande kommt und Nietzsche diesen Begriff verschiedenen historischen Quellen entnimmt, sollte man die gedankliche Originalität Nietzsches nicht übersehen. Denn ,sich eigene Gedanken machen’ heißt eben bei den Großen ,sich Gedanken (anderer) zu eigen machen’. Dabei handelt es sich nicht um die Erfindung eines Konzeptes, sondern um die Verwendung der ,wertvollsten Einsichten’. Nietzsche ist der Meinung, dass er als erster die dionysische Stimmung in ein ,philosophisches Pathos’ umgesetzt hat. Die dionysische Stimmung ist besonders in den nachfolgende Gedanken Nietzsches verkörpert: Die Philosophieder Ambivalenz, die Philosophie der Umwertung, die Philosophiedes Spiels, Wille zur Macht und ewige Wiederkunft.

1. 니체의 디오니소스-자그레우스 신화의 수용사

2. 디오니소스-자그레우스 신화의 특징

3. 디오니소스적인 것의 구체화로서의 니체철학

결론

참고문헌

로딩중